Startseite > Produkte > LANSA Data Secure Direct

LANSA Data Secure Direct

Verbesserte Effizienz und niedrigere EDI-Kosten

Die LANSA Data Secure Direct Lösung beseitigt die Unsicherheit hinsichtlich der Anforderungen Ihrer Geschäftspartner in Bezug auf die Application Statement 2 (AS2) Konformität. Die Handhabung des Ablaufs wird durch die Browser-basierte LANSA Administration Suite leicht gemacht. Sie verwalten damit die Profile der Trading Partner, den Certificate Manager und können die Ereignisse verfolgen. Dieselbe LANSA Technologie wird für die GDSN Konformität verwendet, die den sicheren Transport mittels XML Dokumenten einschließt.

Was kann LANSA Data Secure Direct?

LANSA Data Secure Direct liefert eine leicht implementierbare, systemeigene Windows-, iSeries- und AS/400-Lösung, die auf dem Produktionsserver installiert wird und sich direkt in den existenten Electronic Data Interchange (EDI)-Übersetzer integrieren lässt. Darüber hinaus bietet LANSA auf Wunsch auch EDI-Mapping sowie die direkte Integration in die geschäftsspezifischen Anwendungen.

Bei typischen Implementierungen mit einem vorhandenen EDI-Übersetzer sitzt LANSA Data Secure Direct auf dieser Infrastruktur auf und führt dem Übersetzer unverschlüsselte Dokumente zu. Ausgehende Dokumente werden aufgegriffen, gemäß dem Profil des Handelspartners verschlüsselt und über AS2 versandt.

Wofür steht EDI-INT?

'EDI over the Internet' (EDI-INT) ist eine Arbeitsgruppe der Internet Engineering Task Force (IETF). Die im Februar 1996 gegründete Gruppe wurde von der IETF damit beauftragt, eine Reihe sicherer Protokolle für den hoch strukturierten Datenaustausch zwischen Unternehmen zu entwickeln.

Gegenwärtig gibt es zwei Spezifikationen für den Datentransport – AS1 unter Verwendung von SMTP und AS2 unter Verwendung von HTTP. AS2 ist mit seinen Transaktionen in Echtzeit von Gerät zu Gerät die verbreitetere Methode für den Datenaustausch zwischen zwei Handelspartnern – für gewöhnlich einem Händler und einem Lieferanten.

"AS" steht für "Applicability Statement" und verwendet bekannte Standards in einer Form, die den Produktherstellungsprozess vereinfacht.

Die AS2-Spezifikation unterstützt EDI oder jede andere Form der Datenübertragung (wie z.B. XML oder sogar Flat Files) über das Internet unter Verwendung von HTTP. Die AS2-Spezifikation definiert den Transport von Daten, nicht ihre Validierung oder Bearbeitung. AS2 spezifiziert die Methode einer sicheren und zuverlässigen Verbindung, Übertragung, Validierung und Beantwortung von Daten.

Der neue EDI

Viele führende Händler fordern mittlerweile die Verwendung von EDI-INT für sichere Geschäftstransaktionen via Internet. Mit der Aussicht auf monatliche Kosteneinsparungen in Höhe von mehreren tausend Dollar versenden immer mehr Handelspartner EDI-Nachrichten über das Internet und nicht über Netzwerke dritter Anbieter.

Der Austausch von Dokumenten beinhaltet mehr als nur das Versenden von Daten über eine Leitung. Geschäftsdokumente sind nicht nur Grundlage für die Unternehmensplanung und den Geschäftsbetrieb, sie stellen auch die juristische Basis für die Beziehung zwischen Unternehmen dar. Aus diesem Grund muss eine sichere Übertragung, eine schnelle Bearbeitung und eine zuverlässige Lieferung von Dokumenten gewährleistet sein.

Der schnellste Weg, ein Dokument zu versenden, ist eine direkte Übermittlung an den Empfänger ohne zwischengeschaltetes Routing oder Mailboxing – und genau dies spezifiziert der AS2 Standard. Die AS2-fähige Software des Absenders stellt über das Internet eine Verbindung zur AS2-Software des Empfängers her und versendet das Dokument. Vom Empfänger wird anschließend eine Empfangsbestätigung an den Absender übermittelt.

Ziel ist es, unter Beibehaltung der bewährten Funktionalitäten des Electronic Data Interchange, EDI über das Internet anzubieten und so die EDI-Benutzerkosten zu senken. Große Unternehmen können dank AS2 in kürzester Zeit von einer hohen Investitionsrentabilität profitieren.

Wie funktioniert AS2?

AS2 bietet eine Reihe von Sicherheitsoptionen, von der Daten-Versendung über eine sichere HTTPS-Verbindung bis hin zur Verschlüsselung der Payload – die Verwendung eines digitalen Zertifikats stellt die vollständige Verschlüsselung von Geschäftsdokumenten sicher. Ein Dokument kann auch digital unterzeichnet werden, woran der Empfänger die Gültigkeit erkennt. Es ist ebenso möglich, das Dokument zusätzlich zu komprimieren, was die Effizienz der Payload noch steigert.

Für die Implementierung von AS2 benötigen Unternehmen in erster Linie einen Web-Server, um eingehende AS2-Transaktionen zu erkennen und zu bearbeiten und diese dann – wenn es sich um EDI X.12 oder EDIFACT handelt – an den EDI-Übersetzer weiterzuleiten. Darüber hinaus müssen digitale Zertifikate zwischen Unternehmen und ihren Partnern ausgetauscht und in die AS2-Lösung integriert werden.

Eine grundlegende Komponente von AS2 ist der Empfangsmechanismus, der als Message Disposition Notification (MDN) bekannt ist. Er garantiert dem Absender, dass der Empfänger das Dokument erhalten hat – inklusive der alles entscheidenden Nicht-Zurückweisung, was bedeutet, dass der Empfänger nicht behaupten kann, er habe das Dokument nie erhalten. Der Absender legt fest, wie die MDN zurückgesendet werden soll: synchron/asynchron und unterzeichnet/nicht unterzeichnet.

Nun sind alle Voraussetzungen für den Austausch von Dokumenten in einer Produktionsumgebung geschaffen. Die heute am häufigsten über AS2 versandten Dokumente sind die Auftrags-/Rechnungssätze EDI 850/810 und 875/880.

LANSA Data Secure Direct

Eigenschaften:

Befindet sich vollständig auf Ihrem Windows-, iSeries- oder AS/400-Produktionsserver

Kommunizierfähigkeit-Lösung

  • Erprobte direkte Kommunizierfähigkeit mit anderen teilnehmenden Unternehmen
  • Ermöglicht die vertikale und horizontale direkte Kommunizierfähigkeit in der gesamten Lieferkette und über alle Vertriebskanäle

Erfüllt alle EDI-INT AS2-Spezifikationen

  • Verschlüsselung/Entschlüsselung über PKI
  • Digitale Unterschriften
  • Komprimierung
  • MDNs

Unterstützt gesicherten Transport

  • Für alle eingehenden oder ausgehenden Dokumente wie X.12, EDIFACT oder XML

Lässt sich in den existenten EDI-Übersetzer, z.B. Gentran, Extol oder TrustedLink, integrieren

Systemüberwachungsfunktion mit Benachrichtigungsfunktion

  • E-Mail-Benachrichtigung bei Bearbeitungsfehlern

Nutzt LANSA Integrator als Grundlage für EDI- Transformation und HTTP/HTTPS-Transport

Bedienungsfreundliche, browserbasierte Administration Suite

  • Handelspartner-Profile – für jeden ausgetauschten Dokumententyp spezifisch definiert
  • Event-Manager – sorgfältige Überprüfung der gesamten ausgehenden und eingehenden AS2- Kommunikation

Zertifizierungsmanager

  • Erstellung digitaler Zertifikate und Versendung an die Handelspartner

Umfangreiche Überwachungsfunktion

  • Transaktions- und Benachrichtigungsprotokolle
  • Sicherheits- und Benutzerprofile

Funktionen zur Überprüfung der Vernetzung und zur Erlangung der Zertifizierung bei AS2-Händlern

Erweiterbare AS2-Lösung

  • X.12- und EDIFACT-Transformation, falls kein EDI- Übersetzer vorhanden ist
  • Direkt in das ERP-Order Fulfillment-Modul integrierbar