Startseite > Produkte > Visual LANSA

Visual LANSA

Rasche Entwicklung von portierbaren Anwendungen

Mit dem Visual LANSA Framework können Sie schnell Web-, und Windows-Anwendungen aus einer Codebasis aufbauen, entwickeln und anwenden.
Mit dem Visual LANSA Framework
können Sie schnell Web-, und Windows-
Anwendungen aus einer Codebasis
aufbauen, entwickeln und anwenden.

Visual LANSA bietet eine umfangreiche Windows-basierte Entwicklungsumgebung. Sie können Anwendungen auf vielen Plattformen, einschließlich Windows, IBM i (System i, iSeries und AS/400) Linux und Wireless-Geräte, einsetzen. Visual LANSA verwendet LANSAs Meta Data Repository und RDML (Rapid Development & Maintenance Language) 4GL, um sowohl Client als auch Serverprogramme zu entwickeln. Sie brauchen lediglich leicht erlernbare Kenntnisse, um rasch hochgrafische Browser und Client/Server Anwendungen zu entwickeln.

Qualitativ hochwertige Entwicklung einfach gemacht

Visual LANSA ist ein Entwicklungswerkzeug das sich ganz auf eine Sache konzentriert: schnell hochwertige kommerzielle Anwendungen zu schaffen. Aber es ist nicht nur eine integrierte und produktivere Entwicklungsumgebung [Integrated Development Environment (IDE)]. Visual LANSAs plattformunabhängiges Meta Data Repository und die für kommerzielle Belange optimierte 4GL erlaubt es aus einer Quellcodebasis 5250-, Web- und Windows Rich-Client Programme zu entwickeln.

Sie können hochgrafische Windows- und Web-Anwendungen mit nativem/nahtlosen Zugang zu IBM i und ODBC-konformen Datenbanken entwickeln und anwenden, unter der Verwendung von LANSAs leistungsfähigem und erprobten Meta Data Repository-Technologie und schneller Open Middleware. Jeder der die wesentlichen Elemente von Feldern, Dateien und Programmen versteht, kann schnell flexible eBusiness und Client/Server Anwendungen mit Visual LANSA entwickeln.

Die Einfachheit und Leistungsfähigkeit der LANSA RDML sind portierbar. Sie können gemeinsame Anwendungsfunktionen in Visual LANSAs portierbarem Meta Data Repository zentralisieren. Sie gewinnen die Leistungsvorteile von kompiliertem C/C ++ Code, debuggen aber auf LANSA RDML Level.

Neue und erfahrene LANSA Entwickler werden sich über Produktivitätsvorteile freuen, die eine Windows Entwicklungsumgebung bringt: Point-and-Click zur Auswahl von Felder und Dateien, Cut-and-Paste, um schnell zu editieren und zu debuggen, und ein mächtiger Forms-Editor lässt Sie grafische Anwendungen entwerfen.

Test und Einsatz auf unterschiedlichen Plattformen – ganz einfach

Sie entwickeln heute für eine Plattform, wie IBM i oder Windows, morgen verteilen Sie Ihre Programme und Daten - ohne den Quellcode zu ändern – auf eine Kombination aus IBM i, Windows, Web und Linux.

Mit dem gleichen LANSA Quellcode können Sie Windows und IBM i unterstützen. Und Sie können die Programme sogar auf Wireless-Geräte einsetzen. Sie testen auf einem einfachen Windows System und setzen das Programm dann auf den gewünschten Plattformen ein. Visual LANSA stellt auch einen Online Client und Remote Server RDML Level Debugger zur Verfügung.

Produktive IBM i/5250-, Windows- und Web-Entwicklung

Mit Visual LANSA können Sie die Produktivität bei der Entwicklung von 5250- und Web-Anwendungen für Ihr IBM i ganz erheblich verbessern. LANSAs essentieller Unterschied besteht darin, dass 3GL und Green-Screen Entwickler (RPG oder COBOL) das Produkt kennenlernen und damit nach kurzer Zeit - typischerweise zwischen ein und drei Monaten - produktiver sind. Die Visual LANSA IDE ermöglicht ebenfalls einen leichten Übergang für neue, nicht mit iSeries vertraute Entwickler.

Sogar wenn sich Ihr LANSA Entwicklungsteam von iSeries auf Visual LANSA umstellt, verspricht das eine Zunahme von 25 Prozent bei Entwicklerproduktivität. Sie haben einen Schirm für Feld- und Dateidefinitionen, Validierungen, Beziehungen, Programme und den Sourcecode-Editor, und können Web, Wireless- und Modernisierungsprojekte übernehmen und das LANSA Repository wirksam nutzen und darüber hinaus grafische Datenmodellierung für bereits vorhandene Datenbanken und neue Entwicklungen betreiben.

Erweiterte Desktop-Integration

LANSA ist bekannt für die unkomplizierte Integration von vorhandenen IBM i Anwendungen. Deshalb ist es keine Überraschung, dass Visual LANSA sich leicht mit Windows Anwendungen und Microsoft Office integrieren lässt. Microsoft Word lässt sich als ein Druckprozessor einsetzen und Sie können ganz einfach einen Telemarketing-Mailer aus IBM i Daten zusammenstellen.

Visual Framework zur Anwendungsentwicklung

Visual LANSAs IDE lässt Sie Datei und Felddefinitionen, Validierungen, Beziehungen, Programme und den Sourcecode-Editor auf einem Schirm ansehen.
Visual LANSAs IDE lässt Sie Datei und
Felddefinitionen, Validierungen,
Beziehungen, Programme und den
Sourcecode-Editor auf einem
Schirm ansehen.

Das Visual LANSA Framework ist ein Design-Framework und wird als Teil der Visual LANSA IDE ausgeliefert. Es befähigt geschäftsorientierte Entwickler und Designer hochgrafische, robuste Windows-, und Web-Anwendungen oder eine Kombination aus beiden zu schaffen. Der Lernprozess ist kurz, die Produktivität ist hoch und die Anwendungen sind hochwertig. Sie können die Anwendung zugleich mit dem Design der Benutzeroberflächen aufbauen und dasselbe Design sowohl für Windows als auch Web- Entwicklung verwenden.

Das Visual LANSA Framework ermöglicht Entwicklern kommerzielle Anwendungen rasch und ohne Kodierung zu erstellen. Es generiert hochwertige Web-, und Windows- Programme mit konsistentem Aussehen und Verhalten. Es ist so als betreute ein erfahrener Mentor Ihre Entwickler.

Programmierer mit klassischen IBM i Kenntnissen, wie das Schreiben von prozeduralem RPG Code oder das Strukturieren eines 5250 Anwendungsschirms, können sich mit wesentlichen GUI-Designkonzepten abmühen und doch häufig mit ihren ersten Windows- oder Web-Anwendung daneben liegen. Das Visual LANSA Framework wurde von vielen Entwicklern für die unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt, um ein ‘get-it-right-first-time’ Ergebnis sicher zu stellen. Die resultierenden Applikationen sind heute von Millionen Benutzern weltweit in Gebrauch.

Eigenschaften:

Visual LANSA-Optionen

  • Umfangreiche visuelle Entwicklungsumgebung
  • Komponentenbasierte OO-Entwicklung
  • Dynamische Aufteilung für Multi-Tier Client/Server
  • LANSAs schnelle und skalierbare Middleware
  • Verteilungswerkzeug für schnellen „Just-in-Time” Einsatz
  • Integration von Microsoft Visio mit LANSA Visual Modeler
  • Integrierte Adaptive Server Anywhere Datenbank für Entwicklung und Test
  • Integrierter Microsoft C/C++ Compiler
  • Internet-, Intranet-, und Wireless- Anwendungen
  • A2A und B2B Integration durch XML und Java Dienste mit LANSA Integrator
  • Codefreier BPI mit LANSA Composer
  • .NET Integration mit LANSA Open für .NET

Visual LANSA Framework

  • Schnelle Erstellung von kommerziellen Anwendungen ohne Codierung
  • Benutzeroberfläche im Stil von MS Outlook
  • Framework Code Assistent
  • Erstellung von Web-, oder Windows- Anwendungen
  • Optionale RAMP Werkzeuge für schnelle Modernisierung von Legacy-Anwendungen

Entwicklungsumgebung

  • Unabhängig oder im Team
  • Windows 7 Pro, Windows 8 Pro oder Windows 8.1 Pro unter Verwendung von Sybase SQL Anywhere, Microsofts SQL Server und Orakel

Aufstellungsplattformen

  • Einsatz auf einem System oder multi-tier IBM i, Windows und Linux-Servern
  • Verwenden Sie Windows 7 Pro, Windows 8 Pro oder Windows 8.1 Pro Clients

DBMS-Unterstützung

  • IBM DB2 auf IBM i Servers
  • Sybase SQL Anywhere, Microsoft SQL Server und Orakel auf Windows
  • Oracle auf UNIX und Linux

LANSAs Standardeigenschaften

  • Umfassende, portierbare 4GL (RDMLX)
  • Interaktive Syntaxprüfung
  • Programmierbare Vorlagen
  • Portierbare verteiltes Meta Data Repository
  • Portierbare Datenbank-Trigger und Geschäftsregeln
  • Automatische Bildschirmgenerierung
  • Unterstützung Mehrsprachigkeit und DBCS
  • Online Client und remote Server RDML Debugger
  • Konfigurationsmanagement