Startseite > Projekte >  Implementierung einer Service Oriented Architecture (SOA)

Implementierung einer Service Oriented Architecture (SOA)

Die Service Oriented Architecture ist ein Architekturmodell zur Erstellung und zum Einsatz von Geschäftsprozessen, die als fertige Webservices zur Verfügung gestellt werden.

Dieser Ansatz des Anwendungsdesigns ist nicht grundlegend neu, und der Begriff SOA ist die neuste Bezeichnung für flexible Systeme. Marktzwänge lenken Unternehmen kontinuierlich in Richtung dieses Ansatzes hauptsächlich aus folgenden Gründen:

  • Neue Systeme werden immer komplexer
  • Endbenutzer haben immer neue Erwartungen und Anforderungen
  • Arbeitskosten in der westlichen Welt sind hoch
  • Technologierichtungen sind wechselhaft
  • Enge Kopplung schränkt die Flexibilität ein
  • Wartung erdrückt die Innovation

Die LANSA Plattform ist SOA-fähig. LANSA wurde technologieneutral entworfen, erfordert nur Sachkenntnisse für ein Werkzeug, um Applikationen aller Art zu erzeugen. Metadaten werden durch Einsatz des LANSA Repository zentralisiert und die Interoperabilität wird durch gängige Industriestandards sichergestellt. Mit LANSA können Sie Funktionen als Webdienste innerhalb einer SOA Umgebung einfach bereitstellen.

Webdienste

In einer SOA Umgebung können Webdienste einen wichtigen Teil der Architektur als aufrufbare Objekte bilden, um einen gegebenen Geschäftsprozess oder eine Transaktion als einen Teil einer größeren Anwendung auszuführen. Webdienste werden normalerweise durch ein System 'veröffentlicht' und von anderen 'verbraucht'.

Der Übergang auf SOA mit Hilfe der LANSA Plattform kann wie folgt dargestellt werden:

Übergang zum SOA Diagramm

SOA Implementierung mit LANSA





Hayhurst Elias Dudek Inc.
Hayhurst Elias Dudek Inc. (HED), einer der größten unabhängigen, privaten Versicherungsmakler in Kanada, hat sich seit 1982 auf die Vermarktung spezifischer und kostengünstiger Versicherungs- und Risikomanagementlösungen für private Unternehmen spezialisiert. HED hat eine Kombination aus LANSA und .NET Systemen und Webangeboten, sowie Legacy-Anwendungen in RPG, die auf mehreren Windows- und System i-Server laufen. HED verwendet LANSA Webdienste und ein mit Visual LANSA Framework erstelltes CRM System, um diese heterogenen Lösungen miteinander zu verbinden und sich in Richtung auf eine SOA Umgebung zu bewegen.
Lesen Sie die HED Fallstudie auf Englisch





Terminix
The Terminix International Company, mit dem Hauptsitz in Memphis, Tennessee, USA, ist ein Teil der ServiceMaster Markenfamilie und die weltgrößte Termiten- und Schädlingsbekämpfungsfirma, mit mehr als drei Millionen geschützten Häusern und Unternehmen. Terminix ersetzte ein COBOL Mainframe System und in seinen Filialen hunderte von eigenständigen UNIX Systemen durch eine LANSA-basierte zentrale Anwendung, die auf einer einzelnen 595 iSeries läuft. Das System, das von 12.000 Angestellten an mehr als 400 Orten und von 5.500 Servicefachkräften unterwegs mit portablen Geräten verwendet wird, interagiert auch mit einer steigenden Zahl von Drittsystemen, die LANSA Integrator und Webdienste verwenden.
Lesen Sie die Terminix Fallstudie auf Englisch






E.P. Barrus
E. P. Barrus Ltd, ansässig in England, entwerfen und produzieren Motoren und verkaufen eine Reihe von Produkten, einschließlich der MTD Rasen- und Gartengeräte, Moto-Roma Roller und Motorräder, Mercury, Mariner and Yanmar Boots- und Industriemotoren. Barrus verwendet LANSA Integrator, um EDI Nachrichten mit den Handelspartnern, einschließlich B&Q, der größten Heimwerkermarktkette in Europa und die drittgrößte in der Welt, auszutauschen. Barrus verwendet ebenfalls LANSA Integrator auf der Händler-Webseite, um Webdienste von Epitomy, einem Unternehmen, das sich auf Produktinformationssysteme spezialisiert hat, mit deren Hilfe Händler nach Ersatzteilen suchen können, ohne die Teilenummer zu kennen. LANSA Integrator Webdienste verbinden zur Epitomy-Webseite, mit deren Hilfe Händler Motorendiagramme aufgliedern können, um das Teil zu finden und auszuwählen, das sie benötigen. Eine SOAP Nachricht wird danach zur Webseite von Barrus zurückgesendet und der Händler kann seine Bestellung fertigstellen.
Lesen Sie die Fallstudie von E.P. Barrus auf Englisch

LANSA Lösungen für SOA und Webdienste

LANSA Integrator nimmt die Komplexität bei der Einführung von Webdiensten von LANSA oder 3GL Entwicklern, und bietet eine Reihe von Services, die allgemeine Integrationsaufgaben übernehmen, wie die Verarbeitung von XML und den Datentransport über allgemeine Protokolle wie FTP, HTTP oder mittels E-Mail und das Erstellen und Lesen gebräuchlicher Dateitypen wie PDF, ZIP, CSV und Excel Arbeitsmappen.

Visual LANSA ist die einzige Integrated Development Environment (IDE), die Sie je benötigen werden. Sie können Funktionalität zu Ihren vorhandenen Kernanwendungen hinzufügen oder neue innovative Anwendungen erstellen. Visual LANSA ist ein Entwicklungswerkzeug, das sich ganz gezielt auf eine Sache konzentriert - rasch hochwertige, kommerzielle Anwendungen zu schaffen. Aber es ist nicht einfach eine produktivere IDE, Visual LANSAs plattformunabhängiges Objekt Repository und High-Level-Programmiersprache, lässt Sie 5250, Web und Windows Rich-Client Programme aus einer Codebasis entwickeln.

RAMP von LANSA - der Rapid Application Modernization Process - ist der schnellste und sicherste Weg zur Modernisierung Ihrer vorhandenen System i Anwendungen und macht sie webfähig. RAMP ist eine einheitliche Lösung, die sowohl Ihre unmittelbaren, als auch Ihre langfristigen Modernisierungsanforderungen berücksichtigt. Das außergewöhnliche an RAMP ist, es ist ein Reengineering-Produkt, mit dem Sie rasch Ihre Anwendungen in ein grafisches Anwendungsframework einbinden, und darüber hinaus Ihre Legacy-Programme durch neue, überarbeitete Komponenten in einem für Sie sinnvollen Zeitrahmen ersetzen können.