Startseite > Technologie >  Entwicklungszyklus

Der Software Entwicklungszyklus - der LANSA Weg

Der LANSA Weg stellt eine komplette Methodik zur Entwicklung geschäftsorientierter, datenbankzentrierter Anwendungen dar und besteht aus einer Sammlung von robusten und wiederverwendbaren Services. Kurz gesagt, mit LANSA entwickeln Sie Anwendungen schneller und zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Entwicklungsmethodiken, da Sie in den meisten Fällen existierende Funktionskomponente lediglich zusammenfügen und keinen Code schreiben. LANSA hat erkannt, dass die Wiederverwendung vorhandener Komponenten, um neue Anwendungen zu erstellen, sowohl die Kosten als auch die Komplexität dieser Anwendungen senkt.

Unsere Kunden haben entdeckt, dass der LANSA Weg besser als herkömmliche Entwicklungsmethodiken ist, weil:

  • ihre Anwendungen einfacher zu ändern sind,
  • sie nicht an eine spezielle Konfiguration der Infrastruktur gebunden sind,
  • sie in kürzerer Zeit ein maßgeschneidertes System erhalten, als für die Einführung einer Standard-Lösung benötigen würde,
  • ihre vorhandenen Investitionen in Programmen, Daten und Fachwissen wiederverwendet wird, dadurch Geld sparen und technische Risiken reduzieren,
  • ihre Anwendungen sich bequemer mit anderen Systemen verbinden lassen und Daten sich leichter gemeinsam nutzen lassen, z.B. durch den Einsatz von XML.

Unabhängig davon, ob Sie neue Lösungen entwickeln, Ihre Legacy Anwendungen modernisieren oder Ihre Geschäftssysteme integrieren und erweitern möchten, LANSA hat das passende Produkt für Sie!

Es scheint offensichtlich, dass die "besten" Entwicklungswerkzeuge diejenigen sind, die sowohl den Zeitaufwand des Software Development Life Cycle (SDLC) als auch die Kosten der laufende Anwendungspflege, Modernisierung und Erweiterung reduzieren.

Aufgrund LANSAs einzigartigem Meta Data Repository sind laufende Pflege, Modernisierung und Erweiterung LANSAs Stärken. Das ist die Phase innerhalb des SDLC, die die meisten anderen Werkzeuge außer LANSA häufig vergessen!

Prozentanteile von Zeit und Kosten von jedem SDLC

Legende
LANSA vs other Analysis, Definition Prototyping stageLANSA vs other Design stage graphLANSA vs other Development, Implementation stageLANSA vs other Testing Deployment stageLANSA vs other Maintenance stage
Stufe 1
Anforderungsanalyse
Stufe 2
Systemdesign
Stufe 3
Entwicklung
Stufe 4
Testen und Einführen
Stufe 5
Laufende Pflege und Weiterentwicklung
Klicken für DetailsKlicken für DetailsKlicken für DetailsKlicken für DetailsKlicken für Details

Klicken Sie die Verbindungen oben an, um Details jedes Stadiums des LANSA SDLC anzusehen.

Stufe 1 – Anforderungsanalyse

Anforderungsanalyse

Aufgaben:

  • Anforderungsanalyse
  • Systemdefinition
  • Prototyping

LANSA Werkzeuge verwenden:

  • Visual LANSA Framework Prototyping Wizard
  • Visual LANSA Repository Builder

Vorteile mit LANSA:

  • Framework gesteuerte Anforderungsspezifikation
  • Gleich im ersten Anlauf richtig machen durch Prototyping
  • Verbessern der Praxistauglichkeit durch Einbeziehung des Anwenders beim Testen des Prototyps
  • Erwartungen des Anwenders/Kunden managen
  • Erwartungen der IT-Gruppe managen
  • Exaktere Aufwands- und Kostenschätzung

Stufe 2 – Systemdesign

Systemdesign

Aufgaben:

  • Systemdesign
  • Datenbankdesign
  • Design der Geschäftsprozessintegration

LANSA Werkzeuge verwenden:

  • Visual LANSA Modeler
  • Visual LANSA Repository Builder
  • Visual LANSA Framework
  • LANSA Composer

Vorteile mit LANSA:

  • Auswahl der Einsatzplattform
  • Auswahl der Anwendungsschnittstelle (MVC,AJAX,SOA usw.)
  • Auswahl der Benutzeroberfläche (Browser, Windows rich-client oder portable Geräte)
  • Zentralisierte/wiederverwendbare Geschäftsregeln
  • Zentralisierte/wiederverwendbare Geschäftsprozesse
  • Normalisiertes Datenbankdesign
  • Framework gesteuerter Designprozess
  • Wiederverwendung/Integration vorhandener Daten und Funktionen und Systeme

Stufe 3 – Entwicklung

Entwicklung

Aufgaben:

  • Systementwicklung
  • Geschäftsprozessintegration

LANSA Werkzeuge verwenden:

  • Visual LANSA IDE
  • LANSA Integrator
  • LANSA Composer

Vorteile mit LANSA:

  • Benutzerprototyp der Designstufe als Basis für das System
  • Framework-gesteuerter Entwicklungsprozess
  • Integrierte Entwicklungswerkzeuge
  • Geringeres Fachwissen erforderlich
  • Vielfältiges Fachwissen
  • Kodierung auf Geschäftsebene
  • Task tracking and audit
  • Schwerpunkverlagerung weg von der Technologie
  • Leicht erlernbar und zu beherrschen

Stufe 4 – Testen und Einführen

Testen und Einführen

Aufgaben:

  • Benutzerabnahme
  • System- und Leistungsprüfung
  • Einführung/Einsatz

LANSA Werkzeuge verwenden:

  • Visual LANSA Deployment Tool

Vorteile mit LANSA:

  • Gleicher Source Code für unterschiedliche Pattformen
  • Aufgaben- und Änderungsverfolgung
  • RDML-Level Debugging
  • Multitier, Echtzeit, Client/Server Test und Ablaufverfolgung
  • Just-In-Time Software-Verteilung

Stufe 5 – Laufende Pflege und Weiterentwicklung

Laufende Pflege und Weiterentwicklung

Aufgaben:

  • Laufende Systempflege
  • Die Erweiterung und Erhöhung der Funktionalität

LANSA verwenden:

  • Visual LANSA Repository Builder
  • Visual LANSA IDE
  • LANSA Integrator
  • LANSA Composer

Vorteile mit LANSA:

  • Zentralisierte/wiederverwendbare Geschäftsregeln
  • Zentralisierte/wiederverwendbare Geschäftsprozesse
  • Repository basierte Impact-Analyse
  • Geschäftsfokussierte 4GL

Das ist die Phase im SDLC, die alle anderen Werkzeuge außer LANSA vergessen haben!

Es scheint offensichtlich, dass die "besten" SDLC Werkzeuge diejenigen sind, die deutlich den Zeitaufwand und die Kosten der Anwendungspflege, Modernisierung und Erweiterung reduzieren.

Durch LANSAs einzigartiges Meta Data Repository sind Pflege, Modernisierung und Erweiterung LANSAs Stärken.