LANSA Data Sync Direct

Datensynchronisation und Product Information Management

Für den deutschen FMCG Markt wurde ein neues GDSN Stammdatenprofil definiert, welches den Sinfos Standard ablösen wird um Handel und Industrie zukünftig einen globalen Datenaustausch im GDSN Standard zu ermöglichen.

Hier möchten wir Ihnen die Bedeutung der Migration von Sinfos auf GDSN genauer erklären und Sie darüber informieren, was die Umstellung für Ihre IT bedeutet.

Eine Gegenüberstellung der beiden Standards

Sinfos

  • Sinfos ist ein nationaler Standard für die Artikelstammdaten-synchronisation zwischen Industrie und Handel
  • Früher gehörte Sinfos der GS1 Germany, bis daraus im Jahr 2005 die SA2 Worldsync entstanden ist, welche den WS1 (Sinfos) Datenpool betreibt
  • Der Attribut-Umfang in Sinfos ist passend auf die nationalen Bedürfnisse bei der Datensynchronisation ausgerichtet
  • Die Belieferung der Artikelstammdaten verläuft im Batch (Im wesentlichen 1x täglich als PRICAT-Datei)
  • Die genauen Attributbeschreibungen sind im Sinfos-Kompendium zu finden
Nachrichtenchoreographie im Sinfos

GDSN

  • GDSN ist ein globaler Standard für die Artikelstammdaten-synchronisation zwischen Industrie und Handel
  • Die 1WorldSync (ehemals SA2 Worldsync) betreibt den GDSN-Datenpool WS2. Auf diesen Datenpool wechselt die 1Worldsync mit dem WS1 (Sinfos) Datenpool
  • Der Attribut-Umfang im GDSN ist passend auf die weltweiten Bedürfnisse bei der Datensynchronisation ausgerichtet
  • Die Belieferung der Artikelstammdaten verläuft in Echtzeit nachrichtenbasiert als XML-Nachrichten
  • Die genauen Attributbeschreibungen sind unter http://gdd.gs1.org zu finden
Nachrichtenchoreographie im GDSN

Warum der Wechsel?

Die Geschäfte von Handel und Industrie finden heutzutage immer häufiger global statt, daher werden auch globale Standards und globale Systeme zunehmend wichtiger. Ebenso nutzt das GDSN moderne Technologien (XML, nachrichtenbasiert) und ist deshalb eine zukunftssichere Technologie für den Artikelstammdatenaustausch. Darüberhinaus wird der GDSN Standard bereits durch eine weltweite Community unterstützt.

Nutzen des GDSN

Nur globale/internationale Standards werden sich langfristig durchsetzen, da nur die Nutzung eines einheitlichen Systems die effiziente und reibungslose Zusammenarbeit zwischen Industrie und Handel erlaubt. Ebenso ist die automatische/elektronische Rückkommunikation zur Artikeldatenqualität entscheidend für die gemeinsame Qualitätsverbesserung der Artikeldaten.

Für weitere Informationen zu GDSN lesen Sie bitte auch www.lansa.com/pim/gdsn.htm

Wo sind die Unterschiede zwischen Sinfos und GDSN

Zeitplan der Umstellung

Für weitere Informationen lesen Sie bitte auch: www.gs1-germany.de/news-detail/meldung/neues-stammdatenprofil-macht-unternehmen-fit-fuer-den-globalen-markt-229/

Empfehlung zum Vorgehen

Da das GDSN Standard-Schnittstellen für Lieferanten und Händler anbietet, ist die Nutzung grundsätzlich einfach. Allerdings ist dafür – ähnlich wie auch für EDI – eine spezielle Infrastruktur notwendig, die das Standard GDSN-Protokoll bzw. das des ausgewählten Datenpools, „spricht“. Dies gilt sowohl für Lieferanten, als auch für Händler.

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Aspekte bei der Migration von Sinfos auf GDSN zu beachten:

Möchten Sie mehr über die Migration von Sinfos auf GDSN erfahren?

Nehmen Sie als 1WorldSync Kunde an einem der eintägigen Migration Events der 1WorldSync teil. Auf den Migration Events erhalten Sie Klarheit über alle anstehenden Aufgaben und erfahren, wie Sie die Migration erfolgreich für sich nutzen können und wie LANSA Data Sync Direct Ihnen dabei helfen kann.